Gemeinschaftskonzert in Lohndorf am 11.12.2011

 Als einer von vielen Höhepunkten des vielfältigen kulturellen Lebens des Litzendorfer Gemeindeteils darf sicher das traditionelle Konzert zum dritten Adventssonntag bezeichnet werden, zeugt es doch von einem großen Engagement, Gemeinschaftsgefühl und musikalischer Freude der Einwohner. In diesem Jahr stand die Veranstaltung wieder deutlich im Zeichen des Nachwuchses, der hier in familiärer Atmosphäre seine musikalischen Fortschritte unter Beweis stellen konnte. So spielten sich Anna-Lena Pfeufer, Marlene Reh (Klarinetten) und Marius Gropp (Saxophon) als Trio und Daniel Pfeufer (Gitarre), Vanessa Siller (E-Piano), Franziska Gropp (E-Piano) und Theresa Lorenz (ebenfalls E-Piano) solistisch mit schönen adventlichen Weisen schon zu Beginn in die Herzen des Publikums. Nach einer Ansprache des Bürgermeisters Wolfgang Möhrlein zur Begrüßung der Zuhörer, lud die Blaskapelle Lohndorf neben konzertanten Vorträgen („St.-Bartholomäus-Choral“ und „Santa Maria“) die Anwesenden mit bekannten Adventsliedern zum mitsingen ein.

Solistische Glanzpunkte des Abends boten die beiden Musikerinnen Karina Möhrlein (Saxophon) mit dem bekannten „Nessaja“ von Peter Maffay und Julia Göller (Querflöte) mit einer barocken Suite. Die Choralschola der Lohndorfer Pfarrgemeinde zeigte wiederum in Kirchenchorstärke ihr musikalisches Können und verbreitete einfühlsam mit modernen und alten mundartlichen Weisen eine adventliche Stimmung. Auch die denkmalgeschützte und erhaltungswürdige Kirchenorgel durfte nicht fehlen und wurde von den beiden Organistinnen Dagmar Döring und Renate Lorenz mit Werken der barocken Komponisten Jean-Baptiste Loeillet und Johann-Sebastian Bach als Begleit- und Soloinstrument gekonnt in Szene gesetzt. Der zweite am Ort ansässige Musikverein, der Musikverein Ellerntal, bot in seiner Blechbläserformation teilweise mit Orgelbegleitung mehrere Beiträge von der Renaissance („Pastime With Good Company“) über eine volkstümliche Pastorale und barocken Werken von Georg-Friedrich Händel bis zur Romantik mit dem Mendelssohn’schen „Wachet auf“. Waltraud Pfeufer sorgte mit ihren Textvorträgen für vorweihnachtliche Besinnlichkeit. Im Anschluss wurden die Konzertbesucher vom Pfarrgemeinderat zu einer kleinen Feier in die Alte Schule eingeladen und so konnte auch Dank Geld- und Sachspenden ein ansehnlicher Erlös der Kirchenstiftung für anstehende Renovierungsmaßnahmen an der Pfarrkirche übergeben werden.

 


Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Lohndorf.de

Copyright © 2008 www.Lohndorf.de

Stand: 13.02.17