Gemeinschaftskonzert in Lohndorf am 16.12.2012

 Einen musikalischen Höhepunkt setzte das alljährliche Gemeinschaftskonzert in der Pfarrkirche am dritten Advent im reichhaltigen Kulturleben der kleinen Ortschaft.

 Kurz vor dem Konzert wurde mit einer Fanfare von Dietrich Buxtehude vor dem Kirchengebäude auf den Beginn der Veranstaltung hingewiesen und nach dem einleitenden „Echo“ von Johann-Kaspar-Ferdinand Fischer konnte Bürgermeister Wolfgang Möhrlein die Zuhörer im nahezu voll besetzten Gotteshaus begrüßen.

 Auch in diesem Jahr stand die Veranstaltung wieder deutlich im Zeichen des Nachwuchses, der hier in vertrauter Umgebung seine musikalischen Fortschritte unter Beweis stellen konnte. So spielten sich Anna-Lena Pfeufer (Klarinette), Lukas Hein (E-Piano), Daniel Pfeufer (Gitarre), Vanessa Siller (E-Piano) und Franziska Gropp (ebenfalls am E-Piano) solistisch und Vanessa Siller, Hannah Bäuerlein und Franziska Gropp als Klarinetten-Trio mit schönen adventlichen Weisen schon zu Beginn in die Herzen des Publikums. Sigena Schumann versetzte die Zuhörer mit einem bei uns seltenem Weihnachtslied, „Good King Wenceslas“, mit ihrem mindestens ebenso seltenem Instrument, der Harfe, ins Staunen

 Annika Werner (Querflöte), begleitet von Theresa Lorenz (E-Piano) interpretierten das Menuett in F eines anonymen Komponisten.

 Vorweihnachtliche Gedanken, vorgetragen von Waltraud Pfeufer brachten Pausen in das musikalische Geschehen und unterstrichen den besinnlichen Charakter der Veranstaltung.

 Die in der Kirchengemeinde tätigen Organistinnen Dagmar Döring und Renate Lorenz boten glanzvolle Werke von Georg-Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach und demonstrierten damit wieder einmal die Erhaltungswürdigkeit des historischen Instrumentes.

 Traditionell wird das Publikum in das Geschehen mit einbezogen, so begleitete die Blaskapelle Lohndorf die Gesänge beim einleitenden Adventslied „Macht hoch die Tür“ und zum Abschluss „Leise sinkt der Abend nieder“. Darüber hinaus stimmten sie die Besucher mit ihren konzertanten Vorträgen, einer Intrade eines anonymen Verfassers, Herborgs „Grandioso“ und Händels bekanntem „Tochter Zion“, auf das anstehende Weihnachtsfest ein.

 Die Musiker des Blechbläserensembles des Musikvereins Ellerntal vermittelten festliche und besinnliche Klänge teilweise zusammen mit der Kirchenorgel und boten neben der bekannten „Air“ von Johann-Sebastian Bach auch Stücke von Thomas Tallis, Georg-Friedrich Händel und Jerry Goldsmith und spannten damit einen musikalischen Bogen von der Reformationszeit bis zur zu zeitgenössischer Filmmusik. Als Zugabe nach dem Konzert improvisierten sie über das Hauptthema aus Edward Elgars „Pomp and Circumstance“.

 Die Schola der Pfarrei Lohndorf, die über das gesamte Kirchenjahr routiniert die Gottesdienste begleitet, führte die Zuhörer mit ihren passenden Stücken besinnlich, niveauvoll und sehr rührend unter anderem mit dem alpenländischen „Es wird scho glei dumpa“ durch die adventliche Veranstaltung.

 Die freiwilligen Spenden nach dem Konzert und der Erlös der anschließenden kleinen Feier in der Alten Schule wurden der Kirchenstiftung als weiterer Beitrag zur Renovierung der Pfarrkirche und dem Erhalt der denkmalgeschützten Orgel übergeben.


Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Lohndorf.de

Copyright © 2008 www.Lohndorf.de

Stand: 13.02.17