Adventskonzert in Lohndorf am 15.12.2013

 Ein anspruchsvolles Ereignis im Kulturleben der Gemeinde stellt das zur guten Tradition gewordene Gemeinschaftskonzert am dritten Advent dar; erstmals in der ansprechend renovierten Kirche. Dabei zeigte sich deutlich, welch reges und generationenübergreifendes Musikleben in der kleinen Pfarrgemeinde herrscht, wie viele junge Menschen zu Instrument und Gesang gefunden haben und wie erstaunlich sich dieses entwickelt.

Nach einer Einleitung der Blechbläser des Musikvereins Ellerntal und einem gemeinsamen Adventslied, begleitet von der Blaskapelle Lohndorf, begrüßten Bürgermeister Wolfgang Möhrlein und Moderator Karl-Heinz Fischer die Zuhörer im übervollen Gotteshaus und betonten die Bedeutung dieses Konzertes für den Zusammenhalt, der gerade hier stark zu spüren ist.

In diesem Jahr war der Männerchor des Gesangvereines Liedertafel Melkendorf unter der Leitung von Toni Firsching zu Gast. Die hochkarätigen Sänger interpretierten eine sechssätzige Adventskantate von Robert Bauch, die umrahmt von Gedichten aus der Feder von Monika Neundörfer, das Publikum in die passende Adventsstimmung versetzte. In weiteren sehr stimmungsvollen Vorträgen sangen sie Advents- und Weihnachtslieder mit amerikanischem und afrikanischem Ursprung, arrangiert von Pasquale Thibaut.

Schon die jüngsten Nachwuchsmusiker der Orte in familiärer Atmosphäre mit einzubinden, ist ein vorrangiges Anliegen der Veranstalter und es sind wahrlich nicht wenige. So konnten Anna-Lena und Daniel Pfeufer, Jonas und Lukas Hein, Vanessa Siller, Elena Friedhelm, Sigena und Konstantin Schumann, Franziska und Marius Gropp, Theresa Lorenz mit Annika Werner, Silke Hemmer und Hannah Bäuerlein mit gekonnten Beiträgen die Sympathie und den Applaus des Publikums gewinnen und ihre Fortschritte beweisen. Die beiden letztgenannten sind Saxophonschülerinnen von Karina Möhrlein, die selbst in diesem Alter vor vielen Jahren begann, regelmäßig am Adventskonzert teilzunehmen und heuer wieder mit reifer Musikalität eine "Romance" vortrug.

Meditative Texte von Waltraud Pfeufer brachten Pausen in das musikalische Geschehen und gaben Zeit für adventliche Gedanken.

Die Schola der Pfarrei Lohndorf, die vielen Gottesdiensten im Kirchenjahr eine besondere Festlichkeit verleiht, brachte mit ihren besinnlichen Chorsätzen und strahlenden Stimmlagen einen wunderbaren Kontrast in das Konzert.

Mit ausgereifter Technik boten die ebenfalls in der Kirchengemeinde tätige Organistin Dagmar Döring zusammen mit Markus Hübner (Bassposaune) eine Bearbeitung von Ennio Morricones "Gabriels Oboe".
Der Musikverein Ellerntal präsentierte mit seinem Blechbläser-Ensemle, teilweise auch zusammen mit der Kirchenorgel, Musik von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Weihnachtsliedern. So ertönten u.a. Werke von Susato, Reiche, Bach und Saint-Saëns.

"Die Himmel Rühmen" von Ludwig van Beethoven und eine "Feierliche Bläserintrade" waren die konzertanten Vorträge der klangstarken Lohndorfer Blaskapelle unter der Leitung von Karl-Josef Hübner. Sie machte zum Ende des Konzertes die Zuhörer nochmals zu Beteiligten und begleitete rührend das Abschlußlied "Leise sinkt der Abend nieder".

Moderator Karl-Heinz Fischer verstand es gekonnt, das Programm aufzulockern und dem Publikum näher zu bringen. Mit einer kurzen Schlussansprache dankte er allen Musikern, Ensembleleitern, Sponsoren und Helfern und bat zu einer kleinen Feier in die Alte Schule.

Der Erlös aus dieser Feier, sowie die Spenden des Publikums wurden für die anstehende Sanierung der denkmalgeschützten Orgel an die Kirchenstiftung übergeben.


Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Lohndorf.de

Copyright © 2008 www.Lohndorf.de

Stand: 13.02.17