Adventskonzert in Lohndorf am 11.12.2016

  Ein gelungenes Ereignis war auch in diesem Jahr das abwechslungsreiche Gemeinschaftsonzert der Pfarrei Lohndorf am 3. Adventssonntag in der restlos gefüllten Kirche.
Nach dem Eröffnungsstück, der Sonate aus den Bänkelsängerliedern, vorgetragen vom Blechbläserensemble des Musikvereins Ellerntal, richtete sich Bürgermeister Wolfgang Möhrlein mit einem kurzen Grußwort an die Besucher des Konzertes. In seiner Ansprache hob er die kulturelle Bedeutung des mittlerweile traditionellen Adventskonzertes für die Gemeinde Litzendorf hervor.

Mit dem Lied „Wir sagen euch an, den lieben Advent“, setzte die Blaskapelle Lohndorf unter der Leitung von Karl-Josef  Hübner den musikalischen Teil fort und lud die Zuhörer zum Mitsingen ein. Auch mit ihren anderen vorgetragenen Werken wusste die Blaskapelle zu überzeugen. Darunter waren Kompositionen von alten Meistern wie Haydn und Beethoven bis hin zu zeitgenössischen Komponisten wie Hans Hartwig mit seiner „Hymne an die Musik“. Die Blaskapelle Lohndorf war es auch, die den Konzertabend mit dem gemeinsamen Schlusslied „Leise sinkt der Abend nieder“ unter erneuter Einbeziehung des Publikums ausklingen ließ.

Der Musikverein Ellerntal präsentierte mit seinem Blechbläserensemble Musik aus Barock und Romantik mit Werken von Johann-Sebastian Bach, Johann Pachelbel und Anton Bruckner. 
Die Vorträge der beiden Musikvereine waren nicht der einzige Hörgenuss, der den Besuchern des Konzertes zu Teil wurde. Auch die beiden mitwirkenden Chöre, der Männerchor des Gesangvereins Liedertafel Melkendorf unter der Leitung von Anastasia Baier und die Schola der Pfarrei Lohndorf begeisterten die Zuhörer.
Die ausdrucksvolle Liedertafel Melkendorf interpretierte traditionelle und bearbeitete Advents- und Weihnachtslieder wie „Zaigt a Stern“ auf höchstem Niveau. Zudem entführten sie ihre Zuhörer auch in andere Kulturkreise indem sie russische Lieder wie „Tebje Pojem“ sowie Weihnachtslieder nach afrikanischen Motiven in ihren Vortrag einfließen ließen.
Weitere Gesangsbeiträge bot die Schola und verlieh der Veranstaltung mit ihren gekonnten Choralvorträgen, begleitet von der Orgel, eine hohe Festlichkeit. Zusammen mit dem Blechbläserensemble des Musikverein Ellerntals interpretierten sie zudem eine frühbarocke Choralbearbeitung über „Nun komm der Heiden Heiland“ von Michael Altenburg.
Ein Highlight des diesjährigen Konzertes war auch der Solovortrag des Stückes „Ave Maria“ von Giulio Caccini mit Posaune ( Markus Hübner) und Orgelbegleitung (Dagmar Döring).

Fester Bestandteil des Konzertes ist das alljährliche Einbeziehen von jungen Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker aus der Gemeinde. In ihren mit viel Fleiß einstudierten Vorträgen gewannen Anna-Lena, Daniel und Benedikt Pfeufer, Vanessa Siller, Hannah Bäuerlein im Duett mit Paula Bergmann sowie das Trompetenduett Christoph Götz und Andreas Lorenz die Sympathien des Publikums.

Für die besinnlichen und ruhigen Momente sorgte in diesem Jahr Verena Weis mit ihren meditativen Gedanken, mit denen sie zum Reflektieren anregte und somit den adventlichen Charakter der Veranstaltung unterstrich.

In einer kurzen Schlussansprache dankte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Helmut Kummer allen Mitwirkenden, namentlich den Jüngsten, den Ensembleleitern, Sponsoren und Helfern und lud zu einem anschließenden gemütlichen Zusammensein in die Lohndorfer Schule.

Der ansehnliche Erlös aus dem Umtrunk, sowie die Spenden von Konzertbesuchern und Gönnern, kommen der anstehenden Renovierung der St. Andreas Kapelle zu Gute und wurden in diesem Sinne der Kirchenstiftung übergeben.


Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Lohndorf.de

Copyright © 2008 www.Lohndorf.de

Stand: 13.02.17