Adventskonzert 2009 

 
Ein anspruchsvolles Programm wurde den Zuhörern bei einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Konzert in der vollbesetzten Lohndorfer Pfarrkirche geboten. Das umfangreiche Repertoire umfaßte konzertante Werke aus allen Stilepochen, Lieder und internationale Volksweisen.

 Der besondere Gast des Abends war der neugegründete Kinderchor der Pfarrei Litzendorf. Fünfzehn Kinder, vereint unter der Regie ihres sympathischen Chorleiters, dem Pastoralreferenten Christian Schneider, sangen sich mit ihren adventlichen Liedern in die Herzen der Zuhörer. Ihre Vorfreude auf Weihnachten wurde dabei ebenso deutlich wie die erfolgreiche Probenarbeit.

 Die Einbindung des Publikums hat hier Tradition. So lud die Blaskapelle Lohndorf neben konzertanten Stücken, wie  „Die Himmel rühmen" von Ludwig van Beethoven, „Panis Angelicus“ von César Franck und „Danket dem Herrn“, die Zuhörer mit dem bekannten „Macht hoch die Tür“ zum Mitsingen ein.

 Die zehnköpfige Schola der Pfarrgemeinde, die in diesem Gotteshaus die Messen durch das Kirchenjahr begleitet, zeigte zu diesem Anlass ihr breit gefächertes Können und präsentierte alte fränkische und zeitgenössische vorweihnachtliche Lieder.

 Auch Solisten durften nicht fehlen, so überzeugten Julia Göller (Querflöte) mit einem eindrucksvollen Capriccio von Friedrich Kuhlau und Karina Möhrlein (Saxophon) mit der einfühlsam vorgetragenen „Yorkshire Ballad“ des amerikanischen Komponisten James Barnes. Der junge Trompeter Alexander Lorenz debütierte als Solist, begleitet von der Orgel mit der schönen und fast vergessenen alten Fassung des Adventsliedes „Herr send herab uns deinen Sohn“.

 An der Orgel waren zu hören Dagmar Döring mit einem „Choral“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Renate Lorenz mit „Praeludium und Fuge in h-Moll“ von Johann-Caspar-Ferdinand Fischer.

 Ein wesentliches Anliegen ist dem Veranstalter alljährlich die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen. Passend zum Anlaß boten Julia Laufer, Annika Werner und Theresa Lorenz (Querflöten und Klavier) als junges Ensemble das bekannte Weihnachtslied „Hark! The herald angels sing“, dessen Melodie überraschenderweise von Mendelssohn-Bartholdy stammt.

 Auch der Musikverein Ellerntal war mit seinem Blechbläserensemble und Solisten vertreten und präsentierte aus seinem Repertoire teilweise im Zusammenwirken mit der Orgel ausgewählte Werke von Johann-Sebastian Bach, Hans-Leo Hassler, und Tilman Susato.

 Den vorweihnachtlichen Charakter des Konzertes unterstrichen die meditativen Vorträge von Waltraud Pfeufer und die einleitenden Worte von Pfarrer Georg Lohneiß. Dieser bedankte sich auch zum Abschluß für die gelungenen Vorträge und bat die Zuhörer im Namen des Pfarrgemeinderates zu einer kleinen Feier in die benachbarte Alte Schule. Ein solches Konzert zeugt von der lebendigen Gemeinschaft in und um die Pfarrei Lohndorf. Den zahlreichen Helfern und Spendern sei auf diesem Weg gedankt. Der ansehnliche Spendenerlös ist ein Beitrag zur begonnenen Renovierung der Pfarrkirche und dem Erhalt der historischen Orgel.

 

 


Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Lohndorf.de

Copyright © 2008 www.Lohndorf.de

Stand: 13.02.17